Über ErfolgsPINguine

Die ErfolgsPINguine stellen sich vor:

Julia 

Gründerin der Erfolgspinguine, Bloggerin, Podcasterin und Coach bei Selbstvertrauen für Frauen. Außerdem Mama und Altbau-Liebhaberin.

Trinkt keinen Kaffee 😉

Natalie 

Content Creator, Backoffice.

 Außerdem Mama und Fitnesstrainerin.
Trinkt gerne Latte Machiato 😉

Milena

Themenschwerpunkte bei Pinterest: Persönlichkeitsentwicklung, Bildung.

Magdalena

Themenschwerpunkte bei Pinterest: Reisen, Persönlichkeitsentwicklung, Business, Digitales Normadentum. 

Vera

Themenschwerpunkte bei Pinterest: Persönlichkeitsentwicklung, Yoga, Reisen. 
"Connector by heart: ich liebe es die richtigen Menschen miteinander zu verbinden und Spätzle mit Soß' "

Jessi

Themenschwerpunkte bei Pinterest: Familien, Online Business und virtuelle Assistenz.

Was bieten wir an?

Account-Betreuung

Wir übernehmen alles für Dich!

ab €

250

/mo

  • Wir kümmern uns komplett um Deinen Pinterest-Account
  • Monatlich kündbar
  • Befristet oder dauerhaft.
ErfolgsPinguine-Expedition

Unser Gruppenprogramm für  weibliche Coaches, Trainer und Berater 

ab 

September 

2020

  • Begleiteter Onlinekurs
  • Speziell für Coaches, Trainer und Berater 
  • Werde auch Du zum ErfolgsPINguin.
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene

Interesse? Dann Schreib uns!

Stellst Du Dir auch die folgenden Fragen?

Wie bekomme ich Besucher auf meinen Blog/ meine Website?

Das war auch meine größte Frage, als 2015 meine neue Website online ging.

Obwohl ich offline als Coach sehr erfolgreich war, wollte ich unbedingt ein Online Business. 
Ich wollte noch mehr Klienten online coachen und Kurse verkaufen.

Durch Zufall bin ich auf Pinterest gestoßen und gleich kam😉 die nächste Frage in meinen Kopf:

Ist Pinterest die richtige Plattform für mich?

Zugegeben: ich war mega skeptisch!

Pinterest kannte ich sehr gut, denn ich kochte viele Rezepte nach, sammelte DIY- Ideen oder Bilder von Gärten.😉

Aber kann das für ein Coaching Business funktionieren?

Ja, ja und JAAAA.
Es funktionierte so gut, dass ich ganz schnell meinen Kolleginnen davon erzählte und ihnen meine Strategie beibrachte.

Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und jetzt noch Pinterest: wieder nur ein Trend?

Tatsächlich ist Pinterest DIE unterschätzte Plattform!
Denn während Du Dich abmühst, um über Facebook 3 Leser für Deinen Blog zu bekommen, schaffst Du bei Pinterest gut und gerne mal 3000 (und mehr).
Mit der richtigen Strategie natürlich.😬 

Was viele nicht wissen: Pinterest ist hinter Google die zweitgrößte Suchmaschine.
Hier tummeln sich Menschen, die Inspirationen suchen, aber auch nach eine Lösung für ihre Probleme!

Das ist doch bestimmt wieder sehr zeitaufwändig!

Du musst Dich weder schminken, noch ein abgefahrenes Selfie von Dir posten.

Ich weiß noch, wie ich mir immer wieder den Kopf darüber zerbrochen habe, was ich denn auf Facebook oder Instagram posten soll. Dann schminken, umziehen, Licht und Kamera in Position bringen etc. 
Diesen Aufwand brauchst Du Dir bei Pinterest nicht zu machen.
So sieht ein erfolgreicher Pin aus!

P.S. das auf dem Bild bin nicht ich 🙃

PPS. dieser Pin ist nicht nach 3 Stunden schon verschwunden, sondern nimmt nach 45-60 Tagen so richtig Fahrt auf 🙂

Pin Pinterest

Mh, ich bin trotzdem noch skeptisch- hast Du Zahlen?

Ich lege Dir hier die Zahlen aus Google Ananlytics offen.
Ich bin seit 2008 Coach und blogge seit 2017. 

Ich habe am Anfang einen kurzen Ausflug ins Facebook- Marketing gemacht. 
Der "Erfolg" war niederschmetternd (90 Aufrufe/ Monat). Der Aufwand enorm!

​Ab 01.06.2017 habe ich angefangen strategisch zu pinnen.
Im August 2017 hatte ich bereits 5100 Besucher pro Monat.
Bis heute habe ich im Durchschnitt 7000- 8000 Besucher pro Monat.

Über Pinterest.

​Mit einem Thema der Persönlichkeitsentwicklung, nicht mit Kochen 😉
Hast Du auch so viele Leser auf Deinem Blog?

Falls nicht, lies weiter!

Muss ich denn unbedingt jede Menge Blogartikel schreiben bzw. haben?

Ich habe insgesamt nur 16 (!) Blogartikel (und das seit Anfang 2017).

Regelmäßig erstelle ich neue Pins für meine Blogartikel.

Du kannst aber auch auf Deinen Podcast oder Deinen YouTube- Kanal verlinken.

Wichtig ist, dass Dein Content hochwertig ist. 
Du kannst auch schon starten, wenn Dein Blog noch nicht steht. 
Ich habe mein zweites Profil ohne eigene Pins aufgebaut, da mein Blog noch nicht bestückt war. 


Was sagen andere über uns?

Gerda Neumann

Vor der Zusammenarbeit mit Julia habe ich Pinterest nur privat genutzt und konnte mir anfangs gar nicht vorstellen, wie positiv sich diese Plattform auch auf meine berufliche Reichweite auswirkt.
Dank Julias Anleitung und Unterstützung ist Pinterest nun innerhalb kürzester Zeit zu meiner Haupt-Traffic-Quelle für meine Webseite geworden.
Mit Julias Tipps geht die Umsetzung ganz einfach, Pinterest ist für mich nicht mehr wegzudenken. Besonders profitiert habe ich dabei von Julias Wissen über Statistiken und diversen Strategien zum Pinnen. Sie achtet auf Details und evaluiert bereits laufende Pins – und das mit einer ansteckenden Begeisterung. Also egal, ob du mit Pinterest noch am Anfang stehst, dein Profil optimieren möchtest oder auf der Suche nach einer funktionierenden Strategie bist –Julias Unterstützung ist absolut empfehlenswert!

 Gerda Neumann

Psychologin und Bloggerin bei https://selbstvertraut.com/

Lotta Frei Logo

Vor dem Workshop mit Julia war Social Media für mich vor allem eins: anstrengende Mehrarbeit und Stochern im Nebel.
Schon während des Workshops konnte ich entscheidende Verbesserungen an meinem Pinterest-Profil vornehmen.
Mit dem erlernten Wissen habe ich das Design meiner Pins überarbeitet und vereinheitlicht.
Außerdem gab mir Julia hilfreiche Tools an die Hand, die meine Arbeit mit Pinterest extrem vereinfachen.
Das Ergebnis: bereits wenige Tage nach dem Workshop ist Pinterest mit satten 84% die Haupt-Trafficquelle auf meinem Blog - und das gefühlt im Schlaf.
Damit hätte ich selbst in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet, danke Julia!

Lotta Frei

Bloggerin bei https://www.lottafrei.de/ und Buchautorin

Julia hat mir geholfen, die Plattform Pinterest zu verstehen und in Zukunft auch zu bedienen. Schon der Kurs hat ausgereicht, meinen Account einzurichten und erste Pinwände zu erstellen. Aber vor allem die persönliche Beratung war hilfreich, um zu verstehen, warum ich Pinterest nutzen sollte.
Ich kann sie als Expertin für Pinterest wirklich empfehlen, weil es doch wieder ganz anders funktioniert als andere Social Media Plattformen.
DANKE liebe Julia.

 Manuela Komorek, Therapeutin bei https://systemischepaartherapie.com/